Die Furiere

oben: Henrik van de Stay, Kevin Peter, Peter Flöder, Hendrik Schaap, Mario Schaap (bis 2020),
unten: Anne Peeters, Steffi Berghs-Trienekens, Luisa Janßen

Das Team der Furiere ist für die gesamte Organisation des Sauerlandlagers verantwortlich. Egal ob Hallen, Lebensmittel, Betreuerschulung, Lobhudelei oder Kritik; wir sind uns für nichts zu schade. Auch Fragen oder Unklarheiten können von den Furieren mit großer Wahrscheinlichkeit gekärt werden.

Zur Kontaktaufnahme können Sie gerne eine E-Mail schreiben.

Furiere

Hendrik Schaap

Hendrik Schaap

Begeistert davon Kinder zu begeistern. Und das mache ich schon lange mit Freude, erst als Betreuer, später als Lagerleiter und seit 2019 als Furier.

Im Furierteam bin ich der IT-Nerd, kümmere mich um die Erfassung, Sortierung und Verwaltung aller Daten – egal ob von Kindern, Eltern oder BetreuerInnen. Wie verteilen wir die Kinder auf Lager und Gruppen? Welche Betreuerin braucht dieses Jahr wieder eine auffrischende Schulung zum Thema Aufsichtspflicht oder Prävention von sexualisierter Gewalt? Was war zuerst da, Huhn oder Ei? Warum hat der Elefant heute die roten Socken an? Mit der richtigen Datenbankabfrage habe ich auf fast alles eine Antwort:)

Wenn ich über meine Furiertätigkeit hinaus noch Zeit finde, arbeite ich in Aachen als technischer Projektleiter und Software-Entwickler bei der Firma INFORM an der Optimierung von Lieferketten und Lagerbeständen.

Hendrik Schaap

Henrik van de Stay

Als Kind gab es für mich nichts Größeres, als mit meinen Freunden 2 Wochen im Sauerlandlager zu verbringen. Jeden Tag aktiv zu sein und nie Langeweile zu haben, für mich unschlagbar.  Nach 10 Jahren war es für mich keine Frage auch als Betreuer mitzufahren. Jedes Jahr war für mich ein Gewinn an Erfahrung, guten Freundschaften und Spaß. Nach 9 Jahren als Betreuer, fahre ich seit 2017 im Furierteam mit. Diese verantwortungsvolle Aufgabe mache ich besonders, weil ich gerne meinen Teil dazu beitrage, um allen Straelenern Kinder die Möglichkeit auf diese 2 besonderen Wochen im Jahr zu ermöglich. Gleichzeitig liebe ich das die Welt für die Zeit still steht und man wie früher als Kind für kurze Zeit in eine andere Welt eintritt. Im normalen Leben arbeite ich als Elektroingenieur bei Bayer und wohne in Köln. Im Sauerlandlager kümmere ich mich hauptsächlich um die Organisation der Lebensmittel für alle Teilnehmer.

Anne Peeters

Anne Peeters

Die ersten 2 Wochen der Sommerferien waren 8 Jahre lang fest verplant.

14 Tage Spiel, Spaß und Spannung stand mit meinen Freunden auf dem Programm.

Mit 16 soll dann alles vorbei sein? – Nein, als Betreuer ging es für mich weiter.

3 Jahre Betreuer und 5 Jahre ZBV folgten, ehe ich 2017 ins Team der Furiere gefragt wurde.

Die Zeit im Betreuerteam brachte mir Erfahrung, neue Freundschaften und jede Menge Erinnerung.

Jetzt als Furier merkt man erst einmal richtig, wie jedes Furier Mitglied mit Herz dabei ist.

Ich kümmere mich seitdem um die Themen Finanzen, Versicherungen, Busplanungen sowie die Besuche von Fort Fun und Center Park.

Kevin Peter

Kevin Peter

Kevin macht Anträge.

Luisa Janßen

Luisa Janßen

Ich bin in einer absoluten Sauerlandfamilie groß geworden und teile mit meinen Eltern und mit meinen Geschwistern die Leidenschaft fürs Sauerlandlager Straelen. Schon als Kind bin ich regelmäßig mitgefahren, sodass nach der zehnten Klasse sehr schnell klar war – auch als Betreuerin am Start zu sein. Dieses Gefühl einer solchen Gemeinschaft anzugehören und 14 Tage den Alltag komplett hinter sich zu lassen – einfach unbeschreiblich!! Nicht nur als Betreuerin, sondern auch als Lagerleitern hat es mir immer sehr viel Spaß gemacht, den Kids zwei unvergessliche Wochen zu bereiten und Erinnerungen für die Ewigkeit zu schaffen! Nun fahre ich als Furierin mit und bin zuständig für den Elternkontakt, den Kontakt zur Kirchengemeinde und die Vorbereitung der Schulungen. Berufliche arbeite ich bei der Stadt Straelen als Sozialarbeiterin im Bereich der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Peter Flöder

Peter Flöder

Schon früher als Kind bin ich immer gerne mit ins Sauerlandlager gefahren. Deshalb stand für mich fest danach auch als Betreuer das Sauerlandlager zu unterstützen. Heute bin ich froh, mit als leitende Person, Teil eines großartigen und gut organisierten Teams zu sein. Zu meinen Tätigkeiten für das Sauerlandlager gehören: das Buchen der Schützenhallen, das Organisieren des Auf- und Abbaus im Sauerland sowie der Kontakt mit unseren Sponsoren, die unser Ferienlager erst möglich machen.

Stefanie Berghs-Trienekens

Stefanie Berghs-Trienekens

…oder einfach nur „Steffi“ –

Als Straelener Gärtnerskind war es für mich jedes Jahr eine Bereicherung die ersten beiden Wochen der Sommerferien im Sauerland zu verbringen. Während sich die Gärtnerei meiner Eltern in der Hauptsaison befand und wir mit der Familie nicht weit vom Betrieb wegkonnten, hatte ich durch das Sauerlandlager die Möglichkeit eine tolle Zeit mit meinen Freunden zu verbringen.

Nach 6 Jahren als Kind, fuhr ich 3 Jahre als Betreuerin und 2 Jahre als Lagerleiterin mit. In der Zeit als Betreuerin und Lagerleiterin habe ich viele tolle Menschen kennengelernt und enge Freundschaften entwickelt – darüber bin ich sehr glücklich.

Seit dem Jahr 2021 bin ich nun ein Teil des Furierteams. Ich freue mich den Kindern auf diesem Weg so tolle Ferien bereiten zu können, wie wir sie damals auch erleben durften.

In meiner Freizeit verbringe ich nicht nur gerne Zeit im Sauerland, sondern fahre auch gerne in größere Gebirge zum Wandern oder Snowboard fahren.

Beruflich bin ich im Personalcontrolling der ZWILLING J.A. Henckels AG in Solingen tätig. Im Rahmen des Sauerlandlagers bin ich hauptsächlich die Ansprechpartnerin für die Kochmuttis/-vatis sowie für die Organisation der Funbox-Spielzeuge für die 14-Tage zuständig.

Stefanie Berghs-Trienekens

Moritz Thekock

Sowohl privat als auch beruflich bin ich fest in Straelen verwurzelt. Als strategischer Einkäufer bei der Firma bofrost* beschäftige ich mich tagtäglich mit tiefgefrorenen Erbsen oder Pommes. Auch in meiner Freizeit bleibt Straelen im Mittelpunkt u. a. beim Fußball spielen bei den Sportfreunden Broekhuysen. Logischerweise hat mich auch das Sauerlandlager Straelen bereits im Kindesalter begeistert. 14 Tage mit meinen Freunden – ohne Mama & Papa – im Sauerland zu verbringen war immer ein Highlight. Deshalb war der Entschluss schnell gefasst, ab 2016 als Betreuer mitzufahren. In den vergangen 3 Jahren war ich zudem als Lagerleiter aktiv. Die Mischung aus Spaß, Verantwortung und verschiedensten Herausforderungen schätze ich dabei sehr. Deshalb freue ich mich auf die neuen Aufgaben im Furierteam und die Chance dort, das Sauerlandlager für die kommenden Jahre mitzugestalten.